Geschrieben von Inside-KMU am 10/24/2017

MwST Änderungen ab 2018

MwST Änderungen ab 2018


Wie sie sicherlich bereits wissen haben die Schweizer Stimmberechtigten die Vorlage «Altersvorsorge 2020», am Sonntag, 24. September 2017, an der Urne abgelehnt. Deswegen sinken die MWST-Sätze ab dem 1. Januar 2018. Wir empfehlen ihnen deshalb sich bereits frühzeitig um die Anpassung zu kümmern. 

Der Normalsatz, der auch für fast alle Dienstleistungen gilt, wird von 8% auf neu 7.7% gesenkt, der Sondersatz für die Hotellerie 3,7%  (bisher 3.8%) und der Reduzierte Satz bleibt unverändert bei 2,5%. Das heisst für sie alle Leistungen vor dem 01.01.2018 müssen zu dem alten Satz, 8%, abgerechnet werden, alle Leistungen ab 01.01.2018 zu dem tieferen


Änderungen der MwSt. im Überblick


Normalsatz
Sondersatz
Reduzierter Satz
Aktuelle Steuersätze
8%
3.8%
2.5%
- Auslaufende IV-Zusatzfinanzierung 31.12.2017
-0.4%
-0.2%
-0.1%
+ Steuererhöhung FABI 01.01.2018-31.12.2030
0.1%
0.1%
0.1%
Neue Steuersätze ab 01.01.2018
7.7%
3.7%
2.5%


Was bedeutet dies für euer Unternehmen:

  • In Ihrem System müssen neue Umsatzsteuerkennzeichen angelegt werden für die MWST-Sätze 7.7% und 3.7%
  • Basierend auf dem Lieferdatum bzw. Leistungserbringungsdatum müssen jeweils die alten Steuerkennzeichen für 2017 oder die neuen Steuerkennzeichen für 2018 verwendet werden.
  • Besonders beachtet werden müssen die jahresübergreifenden Verträge.


MwSt. Experten

Sie haben Fragen zur Anpassung der MwST? Dann Fragen sie unsere Finanzexperten diese helfen ihnen sicherlich gerne und kompetent weiter. 

FinanzeExperten für MwSt. finden. 


Detaillierte Firmen-Suche

Newsletter

Jetzt abonnieren und Marketing Tipps erhalten